Archiv

Ausraster

Hallo!

Ich bin mal wieder am Kochen!

Lionel ist wieder ausgerastet und diesmal so schlimm, das Manuela Angst hatte, dass er sie schlagen wuerde. Sie hat angefangen zu weinen und er ist immer wieder zu uns ins Wohnzimmer gekommen und hat angefangen rumzubruellen.

Er will ausziehen und ich will auch das er sich so schnell wie moeglich ausm Staub macht! Der soll hier nicht mehr wohnen und uns tyrannisieren.

Nur unsere Supervisorfrau Val sieht das anders. Wir sollen alle darueber reden und eine Loesung finden und Friede Freude Eierkuchen.

So ein Scheiss!

Fuer manche Dinge gibt es keine Loesung und dieser Fall gehoert dazu. Er ist staendig sauer auf uns und an allem sind wir immer schuld. Der Typ spinnt! Und ich habe da keine Lust mehr drauf. Wir sind doch nicht da, damit wir ihn hier therapieren. Das ist nicht unser Problem!

 Mal sehen was das Gespraech bringt... ich bin da ja eher skeptisch.

Bis bald, Maria

3.10.07 17:12, kommentieren

goldener Herbst

Hallo Hallo!

Lionel zieht nicht aus, ich bin auf dem Weg der Beserung und fuehle mich schon wieder gesuender und ich werde mir nun einen zweiten Job suchen.

So, in der Kuerze liegt die Wuerze! :-)

Na gut... Also dieser Lionel, hach wie lange der einen beschaeftigen und auf Trab halten kann, ist schon erstaunlich. Er bekommt kein Zimmer und alle sagen uns immer, dass das die Erfahrung ist, die wir machen muessen: Das Zusammenleben und die Macken und Fehler der anderen akzeptieren. Hae?! Macken und Fehler, Wurausbrueche und unkontrollierte Aggressionen gehoeren wohl auch dazu. Na fein, ich versuche eine "ist mir egal" Haltung einzunehmen und ignoriere ihn. Wer weiss, vielleicht werden wir ja sogar noch die besten Freunde. SAgen mit zumindestens alle. Wir werden ja sehen, ob er beim dritten Ausraster dann nach Hause muss. Es bleibt also spannend meine Lieben! :-)

Ich werde nun noch einen zweiten Job suchen. Ich habe das Gefuehl mir faellt die Decke aufm Kopf. Das mag auch dadurch bedingt sein, dass ich nun bald ne Woche hier an die Wohnung gefesselt bin. Aber ich will auch einfach mal raus und was eigenes machen. Meine Mitbewohner sind leichte Stubenhocker und gehen z.B. abends selten weg. Ich muss immer bettel...bittttteeeee geht mir in nen Pub oder Tanzen... bittteeeee! Das nervt auch irgendwann. Aber Leute kennenlernen ist eben schwierig, weil es immer oberflaechig bleibt. Und da ich sonst keine Leute ausserhalb habe, gehe ich eben nen Job suchen. Mal schauen, koennte schwierig werden, weil mein Englisch noch verbesserungswuerdig ist. Aber ich will es versuchen! Chackkkkkaaaa!! :-D

Morgen gehe ich mal wieder spazieren. Das kann man hier ganz lang und ausgiebig machen, das ist fein.

Liebe Gruesse und viel Sonne aus dem so wunderschoen herbstlichen Bath!

Mariechen

2 Kommentare 5.10.07 17:48, kommentieren

Ich bin dann mal weg...

Hallo ihr!

 Ich will mich verabschieden. Morgen geh ich auf Reisen. Erst verbringe ich das Wochenende bei Bekannten und dann fliege ich nach Israel. Anschliessend verbringe ich eine romantische Nache am Flughafen um dann um 12 Uhr wieder in Bath einzutrudeln. Dann kommt eine Stunde Schlaf und dann werde ich arbeiten und anschliessend tot umfallen. :-)

So sieht mein Reiseplan aus!

Also - bis zum 22.10 werde ich mich melden und nur ueber Handy erreichbar sein. Aber auch nicht wirklich, denn  mein Aku wird irgendwann alle sein, denn ich habe keine Adapter fuer Israel und das heisst, ich werde dann gar nicht mehr erreichbar sein. Wenn ihr nichts von mir hoert ist das gut! Denn wenn ihr in der Zeit von mir hoert, kann nur was schlimmes passiert sein.

NA?! Mach ich euch gute Laune und verbreite ich mal wieder viel Optimismus?! :-)

Hey, ich habe gute Laune, fuehl mich wohl hier, komme auch mit dem komischen Franzmann in meiner WG klar, liebe die kleinen Fratzen in der Nurzery und fuehle mich rund um wohl! :-) Besser geht nichts. Ausserdem waren wir am Dienstag mal wieder tanzen und das hat mir soooo gefehlt. Ich muss die Leute hier mal umerziehen, dass die oefter mit mir weggehen! Manuela habe ich schon ueberzeigen koennen! :-) Ich werde dran bleiben. Aber im Moment koennte ich vor Glueck tanzen - einfach nur so - das ist das Beste!

Nun ich muss packen!

Ach bevor ich aufhoere: Am Dienstag hat im Club jemand sich mitten auf der Tanzflaeche uebergeben. Die pinkeligen Deutschen haetten es weggemacht. Aber hey, nicht die ekelresitenten Englaender! Erbrochenes auf der Tanzflaeche - wen kratzt es?! Die haben echt weitergetanzt und das sogar in der K*. Boa... ich konnte es nicht fassen. Aber gut, ich bin eine Deutsch, wa?! ;-)

Kussi, Maria

3 Kommentare 11.10.07 17:50, kommentieren

Israel, London und die halbe Welt

Ich bin wieder da! Und still alive! :-)

Die letzten zwei Wochen waren sehr ereignissreich und sooo unglaublich schoen - hach! Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll und wie ueberhaupt. Ich werde mal versuchen die Highlights rauszupicken, denn ansonsten wird es einfach viel zu viel....

Anfang: London!

Ich bin an einem Freitagabend in London angekommen. Die Zugfahrt war reibungslos und meine Bekannten leben an der Liverpoolstreet Station - das heisst: mitten in Lodon und es ist so eine Art Knotenpunkt vom Eastlondon. Sehr viel los da und es tat verdammt gut mal wieder in einer Grossstadt zu sein. Ich habe dieses Gefuehl doch vermisst. Und dann U-Bahn fahren...herrlich! Ein richtige Wonne! Wir sind dann auch gleich abends ausgegangen in einen illigealen Club, wo nur spanische Musik gespielt wird und illegal Alkohol verkauft wird und auch nur verrueckte Menschen sind. Sowas gibt es hier in Bath nicht und ich habe es ordentlich genossen. Nun ja, ich war auch mit fast nur Spaniern da. :-) Die Quittung fuers Weggehen und spaete nach Hause kommen habe ich auch gleich erhalten: nach nur 4h Schlaf und einem anstrengenden Sightseeing-Tag, habe ich doch echt mal hohes Fieber bekommen. Ich weiss nicht mehr welche Pillen ich geschluckt habe die Nacht ueber, aber sie haben geholfen! :-) Der naechste Tag war seh entspannt und ich hatte kaum noch Fieber und abends musste ich dann ja auch schon zum Flughafen...

Die Sicherheitskontrollen der Israelis sind wirklich verdammt scharf. Man muss sich einer eingehenden Befragung unterziehen und es war schon sehr schwer denen zu erklaeren, warum ich 1) alleine reise (wirklich sehr ungewohnlich und verdaechtig) und 2) ich aus Deutschland komme, in England bin und nach Israel reise (noch sehr viel verdaechtiger, fast schon terrotverdaechtig!). Und weil ich Deutsche bin, hatte ich auch das Privileg mein HAndgepaeck durchzuchen zu lassen und es wurden Geruchsproben von mir genommen. Nun ja, woran hat mich das wohl erinnert... na gut... Aufm Rueckweg hat der ganze Spass sogar 3h gedauert. Dafuer war das Flugzeugessen gut und die Filme auch.

In Israel angekommen (ohne ein bisschen Schlaf...) hat es ewig gedauert aus dem Flughafen rauszukommen und ein Nesher zu bekommen. Aber um 8:30 Uhr in der Fruehe bin ich doch heil bei der Jugendherberge angekommen und habe mir erstmal 2 Tassen Kaffee reingezogen. Genau das richtige nach einer Nacht ohne Schlaf (zwangsweise). Die Jugendherber war toll und das Essen der Hammer! Allein deswegen wuerde ich nach Israel ziehen....hammi! :-) Da viel es mir schwer ins kulinarische England zurueckzukehren, wenn man allerhand veg. Pasten mit der Burgerkultur hier vergleicht...

Insgesamt habe ich glaube ich sehr viel von Israel gesehen. Allerdings von jedem ein bisschen und nichts richtig: Yad Vashem, Jerusalm, Tal Aviv, See Genezareth, Nazareth, Haifa, Massada, die Wueste, Carmel Gebirge, das Tote Meer (es stimmt, man schwimmt immer oben, sogar 200kg Russen - von denen gibt es da viele. Aber warum hat bisher immer keiner erzaehlt, dass das Wasser auch ziemlich brennen kann?!), Jaffa.... nur damit ihr zo einen groben Eindruck von der Fuelle habt.

Wir sind meist um 6:30 Uhr aufgestanden und um 8 Uhr gings dann los. Unserer Reiseleiter war sehr egozentrisch, wenn man um die 70 ist darf man das wohl auch, wer weiss. Er hat ein recht verstaubtes Bild von Ostdeutschland (wir kennen keine indischen Restaurants und was sind bitte Bananen? Noch nie zuvor davon gehoert) und die Deutschen sind ja nachwie vor sehr gehorsam... Wir folgen immer einem Fuehrer, daran hat sich nach wie vor nichts geandert, oder doch?! *gruebbel* Aber na gut, ich habe einfach mal darueber gelacht und daher hatte ich nochmehr Spass als die anderen, die sich ueber all diese Dinge doch sehr geaergert haben.

Insgesamt habe ich einen recht positiven Eindruck von Israel behalten. Das Land birgt so viele Gegensaetze in sich und ist so vielseitig. Die verschiedenen Religionen, Landschaften und das Klima... alles ist anders und doch wunderschoen. Einerseits ist ueberall Gewusel und alle sind beschaeftigt und doch geht es entspannter zu. Vielleicht leigt das daran, dass dort immer die Sonne scheint. Immerhin hatten wir immer 25 - 28 Grad und ich bin sogar braun geworden! :-) Ueberall haengen Grueche in der Luft und man kann sich gar nicht an den Farben satt sehen von diesem Land. Die Sonne scheint anders und das Licht ist so warm. Solche Maerkte wie in Israel gibt es hier gar nicht. Man muss das einfach mal erlebt haben und sich dort treiben lassen und moeglichst nicht an den Fleischstaenden vorbeigehen. Nur so als Tipp am Rande.

Wir waren auch insegesamt 2mal baden. Bei Tel Aviv waren sogar sehr hohe Wellen. Mich hat eine leider voll erwischt und ich habe mich erstmal ueberschlagen und wurde auf dem Boden gedrueckt. Mein Knie hat ziemlich darunter gelitten und es wird wohl auch eine Narbe bleiben. Mein persoenliches Andenken an diesen Urlaub. Und dann der See Genezareth... Das war eine Kulisse, ihr wuerdet es nicht glauben! Mitten im Carmel Gebirge - rundherum Berge und unglaublich klares Wasser. Sowas werde ich wohl nie wieder erleben. 

Es sit mir schwergefallen wieder zurueckzukehren. Hier in BAth gibt es einfach keine Falafeln und es sind hier nur 10 Grad... Wer will da schon aus dem Land der Milch und des Honigs zurueck?!

Nun bin ich wieder hier, habe noch eine Nacht in London verbracht und mir mit Antonio "28 later" angesehen. Ein sehr erschreckender Film. Ich wuerde sagen: Wie ein Autounfall. Man will nicht hinsehen, kann aber nicht anders und tut es doch. Jetzt habe ich erstmal genug Blut fuer den Rest des Monats gesehen.

Wer mehr wissen will und noch mehr rumgeschwaerme von mir hoeren will - SCHREIBT MIR! :-)

Kuesschen an alle, euer Mariechen

2 Kommentare 25.10.07 17:38, kommentieren

Bravohits

Guten Morgen!

Ich bin nun schon seit 7:15 Uhr wach. Meine Mitbewohnerin muss heute frueh arbeiten und da ich ja auch von dem Wecker wach werde, gibt es da kein entkommen...

Ich habe einen leichten Brummschaedel und fuehle mich, als wenn ich abends tanzen gegangen waere und ein bissl zu viel getrunken haette. Dabei war ich gestern Abend weder tanzen noch habe ich in irgendeiner Weise Alkohol zu mir genommen.

Kathi, Manuela und ich haben gestern eine Kuechenparty veranstaltet. Es war sooooo lustig! Eigentlich haben Kathi und ich abgewaschen und dabei Musik gehoert. Ich habe dann mal meine alten Bravohits rausgekrammt von 1997 - 1999 und dann gings rund. :-) Wir haben alle wild getanzt und natuerlich laut mirgegroellt mit unseren Kochloefelmikrophonen in der Hand. Ein Bild fuer die Goetter! Headbanging zu den Backstreet Boys, lautes Geheule zu Sasha "I feel lonly" und natuerlich wildes rumgehuepfe zu Lou Bega mit "Mambo No 5"... die guten alten Zeiten mit der guten alten Musik von damals....

Ja, so ging das dann 2,5h und wir haben uns die gym gespart. :-) Heisser sind wir auch alle ein bisschen, aber hey, dafuer hat es sich sowas von gelohnt!

Kussi, euer Mariechen

PS: Vielleicht war irgendetwas mit den Gummibaerchen nicht in Ordnung... Gepunscht!

30.10.07 10:52, kommentieren